Presse

18.06.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

Wie geht es mit der Speckweg-Sanierung auf dem Waldhof weiter?

Mannheim-Waldhof - Anwohner und Gewerbetreibende gründen nach Eklat im Bezirksbeirat eine Interessengemeinschaft zur Zukunft des Straßenzugs

Rund 500 Unterschriften haben sie schon beisammen - und bis zur Sitzung des städtischen Ausschusses für Umwelt und Technik (AUT) und des Betriebsausschusses Technische Betriebe am Dienstag, 21. Juni, sollen es noch viele mehr werden: Anwohner und Gewerbetreibende im Mannheimer Stadtteil Waldhof wollen im Zuge der Speckweg-Sanierung möglichst viele Parkplätze erhalten. Beim Vor-Ort-Termin gründen sie deshalb die Interessengemeinschaft Zukunft Speckweg (IG) - um mit einer starken und gemeinsamen Stimme zu sprechen.

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim/waldhof-gartenstadt-luzenberg_artikel,-waldhof-luzenberg-gartenstadt-wie-geht-es-mit-der-speckweg-sanierung-auf-dem-waldhof-weiter-_arid,1963352.html

04.06.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

Waldhof-Fans zur Stadionfrage

Stadionfrage in Mannheim: Waldhof-Fans zwischen Vereinsbrille und Augenmaß

Carl-Benz-Stadion oder Neubau? - Die Meinungen gehen in der Politik auseinander – der Fandachverband Pro Waldhof hat dagegen einen Standort-Favoriten, betrachtet das Thema aber aus verschiedenen Blickwinkeln.

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-mannheim-stadionfrage-in-mannheim-waldhof-fans-zwischen-vereinsbrille-und-augenmass-_arid,1958648.html

03.06.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

Gutachten zum Mannheimer Carl-Benz-Stadion: Sanierung dauert vier Jahre

Sportausschuss: Zuspruch für Sofortmaßnahmen - neuer Standort soll weiter geprüft werden

Im Sportausschuss des Mannheimer Gemeinderats ist am Donnerstag über das Gutachten zum Carl-Benz-Stadion diskutiert worden. Dabei wurde deutlich, wie sehr das Thema nicht nur den Fans des SV Waldhof, sondern auch der Politik am Herzen liegt. Am Ende waren sich alle einig, dass die veranschlagten rund acht Millionen Euro für die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen zur Lizenzerteilung für die Saison 2023/24 investiert werden sollten. Darüber hinaus sollen mögliche Standorte für einen Stadionneubau ergebnisoffen geprüft werden. Damit wurden entsprechende Anträge von den Gemeinderatsfraktionen der SPD, der CDU und der Freien Wähler/Mannheimer Liste (ML) aufgenommen. Dabei behalten die Fraktionen vor allem das Spiegelgelände und das Bösfeld im Auge.

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-mannheim-gutachten-zum-mannheimer-carl-benz-stadion-sanierung-dauert-vier-jahre-_arid,1958276.html

02.06.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

Wird der Beschluss jetzt gekippt?

Bürger stellen sich gegen Pläne zu Speckweg-Sanierung in Mannheim-Waldhof

Wird das Votum des städtischen Ausschusses für Umwelt und Technik (AUT) und des Betriebsausschusses Technische Betriebe zur Speckweg-Sanierung aufgehoben? Auf dem Waldhof sorgt das Thema bei Anwohnern und Bezirksbeiräten (BBR) während der jüngsten Sitzung für Frust.

Nicht nur die Verwaltung muss am Ende der Sitzung Federn lassen: „Am Ende wäre es besser gewesen, man hätte noch mal alles angesprochen, wir haben das unterschätzt“, sagt Petra Kaiser. Auch Probst sieht ein Dilemma: „Ich habe den Beschluss mitgetragen, leider.“ Seine Partei, die FW/ML, hat deshalb einen Antrag gestellt, den Beschluss zugunsten der Variante eines Radwegs auf der Straße zu kippen. Der Gemeinderat verweist den Antrag am Dienstagabend in die nächste AUT-Sitzung am 21. Juni.

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-stadtteile-buerger-stellen-sich-gegen-plaene-zu-speckweg-sanierung-in-mannheim-waldhof-_arid,1957331.html

30.05.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

SV Waldhof Mannheim weiter fuer Stadionneubau

Carl-Benz-Stadion - Stadt Mannheim plädiert nach Gutachten für eine Sanierung der Heimspielstätte des Fußball-Drittligisten

Mannheim. Nachdem das Gutachten zum Sanierungsbedarf des Carl-Benz-Stadions vorliegt, spricht sich Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim weiter für einen Stadionneubau aus. Der Verein bleibe dabei, „ dass bei einer vollumfänglichen Betrachtung ein Neubau dringend zu prüfen ist und für alle Parteien - Stadt, Umwelt, Verein und Anwohner - einen deutlichen Mehrwert bieten kann“, sagt SVW-Geschäftsführer Markus Kompp auf „MM“-Anfrage. Wenig überrascht ist Kompp indes vom Investitionsvolumen, das das Gutachten hervorbringt. Dieses decke sich mit seiner Schätzung.

Der SVW bekommt für einen Neubau Unterstützung von den Gemeinderatsfraktionen der CDU und der Freien Wähler/Mannheimer Liste (ML). Für die CDU sei das „die einzig sinnvolle Alternative“.

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-mannheim-sv-waldhof-mannheim-weiter-fuer-stadionneubau-_arid,1955859.html

28.05.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

Mannheims Buergerdienste in der Kritik

Lange Wartezeiten - Spontane Termine selten zu bekommen

Mannheim. Derzeit müssen Mannheimerinnen und Mannheimer bei den Bürgerdiensten der Stadt lange Wartezeiten bei der Terminvergabe in Kauf nehmen. Oft sind Termine für die meisten Anliegen erst in etwa drei Wochen verfügbar, wie eine Prüfung bei den Vergabesystemen auf der Homepage der Stadt zeigt. Kurzfristige Termine werden nur selten angeboten, häufig sind dagegen gar keine in den verschiedenen Stadtteilen verfügbar.

weiterlesen:  www.mannheimer-morgen.de/deutschland-welt_artikel,-thema-des-tages-mannheims-buergerdienste-in-der-kritik-_arid,1955702.html

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-mannheim-langes-warten-auf-termine-bei-mannheims-buergerdiensten-_arid,1955656.html

28.05.2022 · Presse · Mannheimer Morgen

Parkausweise f.Anwohner in Mannheim werden teurer

Mannheim. Die Diskussion war kontrovers - aber am Ende hat die grün-rot-rote Mehrheit im Hauptausschuss des Gemeinderats entschieden: Ab dem kommenden Jahr werden die Anwohnerparkausweise mehr als doppelt so viel kosten wie bisher - statt der aktuell 30,70 Euro sind es ab Januar 63,75 Euro. Danach steigt die Gebühr weiter. Ab 2024 kosten die Ausweise 95,63 Euro, ein Jahr später 127,50 Euro.

Kritik vom bürgerlichen Lager: CDU, FDP, Mannheimer Liste und AfD dagegen stimmten gegen das neue Konzept. CDU-Fraktionschef Kranz hält die höheren Gebühren für ungerecht. Er selbst zum Beispiel wohne in einem Stadtteil, in dem es keine Bewohnerparkzonen gebe und viele einen Stellplatz auf dem Grundstück hätten. Eine Erhöhung treffe nur diejenigen, die in Stadtteilen mit wenig Platz lebten und keine andere Möglichkeit als die Nutzung der Bewohnerparkplätze hätten, wenn sie auf ein Auto angewiesen seien.

weiterlesen: www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-mannheim-parkausweise-fuer-anwohner-in-mannheim-werden-teurer-_arid,1954970.html

25.05.2022 · Presse · ML im Gemeinderat

Terminvereinbarung bei den Buergerdiensten eine Katastrophe

Pressemeldung:

Die Freien Wähler – Mannheimer Liste wurden aus der Bevölkerung darauf hingewiesen, dass eine Terminvereinbarung bei den Bürgerdiensten derzeit nur sehr schwierig bis gar nicht zeitnah möglich ist. Termine für bestimmte Dienstleistungen sollen laut den Hinweisen sogar erst wieder ab Mitte Juni, teilweise sogar erst Ende Juni vereinbart werden können. 

Der Fraktionsvorsitzende Prof. Dr. Achim Weizel erklärt dazu: "Wir haben diese Aussagen anhand der Homepage der Stadt Mannheim überprüft und diese Aussagen mehr oder weniger bestätigt bekommen. Bei manchen Dienstleistungen wird ein frühestmöglicher Termin 1 Woche später angeboten, bei sehr vielen Anfragen aber erst Termine Mitte/Ende Juni. Für diese Anträge oder Erledigungen sind früher keine Termine –egal in welchem Bürgerdienst- zu bekommen bzw. zu vereinbaren. Diese Zeiträume erscheinen uns als Fraktion Freie Wähler - Mannheimer Liste zu lange", so Achim Weizel. 

05.05.2022 · Presse · ML im Gemeinderat

38 Millionen Euro fuer Klinikum Mannheim

Pressemeldung: Freie Wähler –ML freuen sich über 38 Millionen Corona-Beihilfe für das Universitätsklinikum Mannheim

Wie das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg heute mitgeteilt hat wird das Land das in städtischer Trägerschaft befindliche Universitätsklinikum Mannheim mit zusätzlich knapp 38 Millionen Euro unterstützen. Der Betrag soll Corona-bedingte Zusatzbelastungen des Klinikums im Jahr 2021, die nicht durch Ausgleichszahlungen von Bund, Land und Kostenträgern gedeckt worden sind, ausgleichen.

Dazu der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler – Mannheimer Liste, Prof. Dr. Achim Weizel: "Wir begrüßen diese Zusage außerordentlich und freuen uns über die Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg. Das städtische Universitätsklinikum hat eine erhebliche Bedeutung für den Gesundheitsstandort Baden-Württemberg und insbesondere auch für Mannheim“, sagte Achim Weizel heute beim Erhalt dieser überaus positiven Nachricht. "Mit dieser zusätzlichen Corona-Beihilfe kann die Aufgabenerfüllung des Uniklinikums Mannheim weiterhin gesichert werden, das wäre ohne die Überbrückungshilfe des Landes nur außerordentlich schwierig möglich gewesen“, so Prof. Dr. Weizel.

28.04.2022 · Presse · ML im Gemeinderat

Fragebogenaktion

Pressemitteilung: Fragebogenaktion der ML zur Einführung von Einbahnstraßen in Seckenheim von der Bevölkerung positiv aufgenommen

Vor einiger Zeit hatten sich die Mitglieder des Bezirksbeirats in Seckenheim einstimmig dafür ausgesprochen, aus Teilen der Rastatter Straße und der parallel verlaufenden Freiburger Straße zwischen Haupt- und Zähringer Straße Einbahnstraßen zu machen. Dieser Beschluss erfolgte ohne vorherige Befragung der Anwohner in den beiden betroffenen Straßen.

Die beiden Stadträte Christopher Probst und Holger Schmid von den Freien Wähler – Mannheimer Liste sahen diesen Beschluss als problematisch an und wollten vor einer endgültigen Entscheidung erst einmal die Meinung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger zu diesem Beschluss erfragen. Sie haben die Initiative ergriffen und eine Fragebogenaktion in den beiden Straßen gestartet.

27.04.2022 · Presse · ML im Gemeinderat

Freie Waehler ML wollen den Neckardamm fahrradfrei bekommen

Pressemitteilung 

"Was passiert nach dem Umbau des Paul-Martin-Ufers zur Fahrradstraße mit dem Neckardamm?“, fragte Stadtrat Holger Schmid beim Gespräch der Freien Wähler/Mannheimer Liste (ML) mit Bürgerinnen und Bürgern in Neuostheim.

"Wir haben als einzigste Fraktion dafür gestimmt, dass der Neckardamm für Radfahrer gesperrt wird, er muss von schnellen Fahrradfahrern befreit und den Fußgängern zurückgegeben werden“, erklärte Schmid. Wie dies geschehen kann ist jedoch weiterhin unklar. Doch Fakt ist: Ohne Kontrolle wird es nicht funktionieren.

In dem regen Austausch haben auch die anwesenden Bürgerinnen und Bürger vielfach auf die Gefährdung von Fußgängern auf dem Neckardamm durch schnell und rücksichtslos fahrende Radfahrer hingewiesen. Diese müssten auf die neue Fahrradstraße am Paul-Martin-Ufer umgeleitet werden.

25.04.2022 · Presse · ML im Gemeinderat

Freie Waehler ML informieren sich auf Franklin

Pressemitteilung

Im Rahmen Ihrer Fraktion-für-Sie-vor-Ort-Reihe waren die Freien Wähler/Mannheimer Liste (ML) vor kurzem auf Franklin zu Gast, um mit Bürgerinnen, Bürgern und Initiativen ins Gespräch zu kommen und über Probleme und Missstände, aber auch über Ziele und Wünsche zur künftigen Entwicklung dieses "neuen" Stadtteils zu sprechen.

Zahlreiche Themen wurden dabei intensiv diskutiert und mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern besprochen. Die MWSP als verantwortliche Entwicklungsgesellschaft für den Stadtteil war durch Frau Dr. Petja Maesch als Projektleiterin vertreten, die einige Fragen auch direkt beantworten und klären konnte.