Politiker schlagen Tunnel-Lösung vor

08.11.2018 · Presse · Mannheimer Morgen

Bahnverkehr: Gemeinsame Strategie für Lärmschutz gefordert

Nach der Vorstellung der Pläne für den Ausbau des Bahnknotens Mannheim machen sich Politiker für mehr Schutz vor Güterzuglärm stark und fordern eine gemeinsame Strategie in Stadt und Region.

Die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler/Mannheimer Liste um ihren Vorsitzenden Achim Weizel hat für die nächste Sitzung am 4. Dezember einen Antrag vorbereitet. Darin setzt sie sich für die Ausarbeitung einer Strategie ein, „um den zweigleisigen Ausbau der Riedbahn-Ost und die Zunahme des Güterverkehrs zu verhindern“. Dabei sollen auch die anderen Kommunen in der Region eingebunden werden.

Der Bundestagstagsabgeordnete Nikolas Löbel (CDU) betont, Bund und Bahn dürften „die Bedenken der Bürger nicht einfach vom Tisch wischen“. Auch er spricht sich erneut dafür aus, gemeinsam eine klare Forderung zu formulieren – entweder nach einer Umfahrungsstrecke für Güterzüge oder einem Tunnel in der Stadt. „Ich als Mannheimer Abgeordneter kann nur die Position Mannheims in Berlin vertreten, wenn ich weiß, welche Position unsere Stadt dazu hat.“

Der Landtagsabgeordnete Boris Weirauch (SPD) kritisiert die Pläne von Bund und Bahn, einen großen Teil des Güterverkehrs durch Mannheim rollen zu lassen. „In Zeiten, in denen man über Fahrverbote in Innenstädten diskutiert, kann man nicht allen Ernstes mehr als 200 Güterzüge am Tag mitten durch Stadt jagen wollen“, so Weirauch. Sollte die Bahn dabei bleiben, fordert er die Prüfung einer Tunnellösung. „Was beim Ausbau der Rheintal-Bahn in Offenburg möglich war, muss auch für Mannheim gelten“, sagt Weirauch. Er fordert die Mannheimer Bundestagsabgeordneten auf, „in Berlin klare Kante zu zeigen“.

Verweis auf Offenburg

Auch sein Parteifreund und Landtagskollege Stefan Fulst-Blei pocht auf die Prüfung eines Tunnels. In Offenburg sei schließlich auch ein Güterzugtunnel vorgesehen.

Das Bundesverkehrsministerium hatte am Dienstag seine Pläne zum Ausbau des Bahnknotens Mannheim vorgestellt (wir berichteten). Dieser besteht aus acht Einzelprojekten in der Region. Der ebenfalls vorgesehene und umstrittene Ausbau der östlichen Riedbahn in Mannheim ist in diesen Überlegungen aber schon als umgesetzt angenommen. Die Bahn will in Zukunft rund dreimal so viele Züge auf diese Strecke schicken wie bisher.