Neubau für die Vereine

06.07.2018 · Presse · Mannheimer Morgen

Wallstadt: ML formuliert Antrag für Gemeinderatssitzung

Wallstadt soll ein neues kommunales Kultur- und Sportzentrum bekommen. Dafür setzt sich die Fraktion Freie Wähler-Mannheimer Liste ein und hat für die Gemeinderatssitzung am 24. Juli einen entsprechenden Antrag formuliert. Gleichzeitig solle übergangsweise das Katholische Gemeindezentrum erhalten werden, bis der Neubau des neuen Vereinszentrums fertiggestellt ist, heißt es in dem Antrag. Die Verwaltung wird aufgefordert, die erforderlichen Absprachen mit dem Eigentümer der DJK-Halle zu treffen, damit das derzeitige Kultur- und Sportzentrum in der Oswaldstraße bis auf weiteres zur Verfügung steht.

Veranstaltungsräume fehlen

Wie berichtet, will sich die katholische Kirche von der Immobilie trennen. Das Gemeindezentrum besteht seit rund 50 Jahren und ist in die Jahre gekommen. Moderne sicherheitstechnische und brandschutztechnische Anforderungen können nicht mehr erfüllt werden, was auch den Probebetrieb einschränkt. „Die Wallstadter Bevölkerung benötigt dringend Räumlichkeiten zur Durchführung ihrer kulturellen und sportlichen Freizeitaktivitäten“, schreiben die Freien Wähler - Mannheimer Liste. Doch alle in der Vergangenheit nutzbaren Veranstaltungsräume stünden wegen Schließung, Abriss und aus sonstigen Gründen nicht mehr zur Verfügung, Dabei gehe der Bedarf, wie eine Befragung der Einwohner ergeben habe, weit über die derzeit noch möglichen Nutzungen im Katholischen Gemeindezentrum hinaus. „Aus diesem Grund“, heißt es in der Begründung der Freien Wähler, „fordern die Einwohner Wallstadts für ihr soziales, kulturelles und sportlichen Leben ein neues Zuhause.“ Es gehe darum, das gute soziale Klima in diesem Stadtteil auch in Zukunft zu erhalten. dir/red